Anreise von Bad Erlach nach Köln

Der Blogger Road Trip ist nun zu Ende und ich habe auch schon alles über den tollen Trip berichtet, in Schrift, Bild und Videos.
Auf der Blogger Road Trip Facebook Seite gibt es auch noch einige Infos von allen beteiligten Blogger.

 

Nun gibt es meinen Kurzbericht von der Anreise nach Köln:

Logbuch:

Datum: 20.09.2012

Tanken
Abfahrt um 8:45 Uhr

Autobahn A2

An folgenden Städten bin ich durch bzw. vorbei gefahren:

Wien

Autobahn A21

St. Pölten

Melk

Stift Melk Autobahn

Bei Ybbs stand ein Radar, ich hoffe es hat nicht bei mir geblitzt, wenn dann war ich maximal nur ganz leicht über 130 km/h. Mal sehen ob da noch was kommt.

Autobahn A1

Linz

Wels

A25

A8

A3

Österreich habe ich verlassen und gleichzeitig die Deutsche Grenze erreicht und das um 11.30Uhr.

Grenzübergang Ö nach DGrenze Österreich Deutschland Passau

Pause am Parkplatz um 11:35 Uhr

318 Kilometer gefahren

Weiterfahrt um 12:15 Uhr

Passau

Regensburg

Kopfschmerzen

Unfall bei Nürnburg – ein LKW liegt im Graben

Unfall LKW Nürnberg

1. größere Müdigkeitserscheinungen

Nürnberg

15:49 Uhr Pause an einem Parkplatz bei Aschaffenburg

Peugeot 307 SW 3 Einzelsitze Innenraum

725 Kilometer gefahren

16:36 Uhr Pause beendet

Frankfurt

Stau

A560

Bonn

A59

Eine kleine Ehrenrunde bei St. Augustin (Psst., habe mich verfahren, nicht weitersagen)

Ausfahrt Wahn

Ankommen in Köln

Tanken

952 Kilometer gefahren

Ankommen im Hotel am Flughafen

Hotel am Flughafen Köln

19:10 Uhr

Glücklich angekommen zu sein

Zimmer beziehen

Kurz verschnaufen

Treffen mit den restlichen Blogger

Erledigt, schlafen.

Es war eine reine Autobahnfahrt. Es lief alles gut und gab keine Probleme. All zu viel gab es nicht zu sehen.
Der Peugeot 307 SW fuhr sich sehr gut, es funktionierte alles einwandfrei und es gab keine Zwischenfälle.
Der Verkehr funktionierte auch, außer eben einen Unfall, 2 oder 3 Drängler die hatten aber auch die entsprechenden Autos wie man auf den Fotos erkennen kann, somit sei ihnen auch verziehen, ein kleiner Stau bei Frankfurt und einer unnötigen Extra-Tour von mir – ich dachte ich war falsch, obwohl ich richtig war, drehte um fuhr die nächste ab, fuhr etwas im Kreis um die Orientierung zu finden, hab sie aber verloren, das Handy bzw. Navi darauf befragt, Orientierung gefunden und nichts stand dem Ziel mehr im Wege, außer der Tanknadel im dunkelroten Bereich.

Ich machte mir den Spaß und zählte die Baustellen von Bad Erlach nach Köln.
Ihr dürft raten wie viele es waren, denke mal ihr werdet es nicht erraten.

Es waren genau 18 Baustellen, davon 9 in Österreich (man bedenke ich Östereich bin ich nur ca. 318 Kilometer gefahren) und 9 in Deutschland (hier bin ich ca. 634 Kilometer gefahren).

Der 307er hat den Test sehr gut bestanden und ist auch für Langstrecken geeignet, das Alter von 6 Jahren machten sich auch nicht bemerkbar.
Bei der Hinfahrt habe ich mich in Deutschland an die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h auch größtenteils gehalten.

Über meine Heimreise werde ich demnächst auch berichten.



Meine Vorfreunde und eigener Road Trip.

Abfahrt von Bad Erlach nach Köln.

Bilder vom Peugeot 307 SW.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 9. Oktober 2012 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben