ADAC Stauprognose für die Fußball WM rund um die Stadien

Vom 26. Juni bis zum 17. Juli 2011 findet in Deutschland die 6. Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft (WM) statt.

Besonders bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft der Frauen wird der Besucherandrang zu den Austragungsorten recht groß sein.
Größere Verkehrsstörungen laut ADAC in den jeweiligen Spielorten zwar ausbleiben, jedoch wird es vor Beginn und nach Ende der jeweiligen Veranstaltungen zu Engpässen rund um die Fußballstadien kommen. Hinzu kommt noch, dass an den vier WM-Wochenenden in fast allen Bundesländern die Sommerferien beginnen.

Am 26. Juni 2011 findet in Berlin im Olympiastadion das Eröffnungsspiel der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen statt.

In Augsburg wird in der Impuls Arena am 29. Juni, 2. und 5. Juli, am 10 Juli (das Viertelfinale),
in Bochum wird am 27. und 30. Juni, 3. und 6. Juli im Rewirpowerstadion,
in Dresden am 28. Juni, 1. und 5. Juli, 10. Juli (Viertelfinale) im Rudolf-Harbig-Stadion und
in Frankfurt am Main wird am 30. Juni, 6. und 13. Juli gespielt.

Am 17. Juli 2011 findet in der Mainmetropole das Finale der Damen Fußball WM statt.

In Leverkusen werden am 28. Juni, am 1. Juli, 6. und 9. Juli in der Bay Arena,
in Münchengladbach am 29. Juni, 5. und 13. Juli im Borussia Park und
in Sinsheim am 26. Juni, 2. und 5. Juli und 16. Juli,
in der Rhein-Neckar-Arena als auch in Wolfsburg am 27. Juni, 3. und 6. Juli und
am 9. Juli in der Volkswagen Arena ausgetragen.

Im Internet kann man unter ADAC.de, Infos zu den Spielorten mit ihren Sehenswürdigkeiten und den Stadien abrufen.
Dazu kann man mittels einen Routenplaner eine genaue Anreise planen.

Weitere interessante Beiträge zum Thema Frauen Fußball Weltmeisterschaft gibt es anbei:

Die Playboy Damen Fußball Weltmeisterschaft, gibt es hier zu sehen.

Kia sucht 32 Mädchen für die Frauen-Fuball WM.

Kia startet zur Frauen Fußballweltmeisterschaft eine bundesweite Roadshow.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 24. Juni 2011 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben