2. Blogger Road-Trip Tag 3

Da wir am 3. Tag unseres Blogger Road Trip auch wieder eine große Etappe vor uns hatten, es waren wieder rund 1.200 Kilometer, mussten wir auch wieder etwas früher aufstehen.

So war das Frühstück für 7 Uhr geplant. Und wir starteten mit dem Sonnenaufgang.

Die Strecke führte uns von Nizza, nach Monaco über Italien und Schweiz nach Deutschland zum Ausgangspunkt Köln.

Am letzten Tag war die Fahrerpaarung wie folgt, im DS4 fuhren Daniel und Camilo, im DS5 David, Tom und Bjoern und im C5 Mario und ich.

Normalerweiße ist es ja so, dass man am letzten Tag eines Urlaub bzw. in diesem Fall des Road Trip, etwas traurig gestimmt ist, da das tolle Erlebnis bald zu Ende geht.
Aber Dank der fantastischen Route, entlang der Küste nach Italien, eben auch mit kurzem Halt in Monaco und durch die Schweiz, wo es überall atemberaubende Landschaften zu sehen gab und auch tolle Straßen zu befahren gab, vergaß ich alles rund um mich und genoss die Fahrt.

Von Nizza bis Monaco konnte ich mich gar nicht satt sehen.

Monaco ist unbeschreiblich. Wir fuhren auf Streckenabschnitte des Formel 1 Rennens (Start- u. Zielgerade, Sainte Devote, 180 Grad Kurve beim Grand Hotel und durch den Tunnel). Sahen tolle Bauten und schöne teure Autos. Die Straßen waren eng, kurvig und führten über einige Brücken. Zur gleichen Zeit fand in Monaco auch gerade eine Yacht-Ausstellung statt. Natürlich durfte hier ein Fotoshooting nicht fehlen und wir fotografierten mitten in Monaco vor dem Casino unsere Hauptdarsteller die Citröens. Wir wurden zwar beobachtet, aber man ließ uns gewähren und niemand beschwerte sich, nicht die Polizei und auch nicht die Sicherheitskräfte.

Danach ging es durch Italien über Genua, Mailand, wo sich die Landschaft nicht viel veränderte, Häuser bis in die letzten Bereiche der Berge hinauf und das Meer. So enge Autobahnen mit so vielen starken Kurven (es waren schon fast Serpentinen) hatte ich auch noch nicht gesehen. In Italien mussen wir dann leider tanken, furchtbar wie teuer hier der Sprit ist. Da im C5 noch mehr Diesel als bei den beiden DS vorhanden war, wollten wir erst in Deutschland tanken und eben so spät wie möglich. Das schafften wir dann auch und kamen mit den letzten Tropfen noch an eine Tankstelle.
In Italien regnete es zwischendurch etwas, was den Spaß aber nicht trübte. In Italien hatte ich das Gefühl, das es hier ein Großteil der Autofahrer recht eilig hat.

Mit den Pausen und Fotos hielten wir uns zurück, da wir in Monaco durch das Fotoshooting doch recht viel Zeit verloren hatten und auch wegen der großen Distanz die wir noch fahren mussten. Allzu spät wollten wir in Köln auch nicht ankommen.

In der Schweiz gab es einen Stau vor dem St. Gotthard Tunnel und etwas später kamen wir wieder in einen Stau. So konnten wir wenigstens in Ruhe die vielen und hohen Berge bewundern. 🙂

In Deutschland angekommen tankten wir den Citröen C5 und aßen bei Mc Donald altbewertes. Danach stellten wir den Fuß aufs Gaspedal, testeten somit die Autos und das Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten. Super das es in Deutschland nur eine Richtgeschwindigkeit gibt. Leider wurden wir durch viele Baustellen und doch einigen Geschwindigkeitsbegrenzungen etwas gebremst.

Das Endziel erreichten wir gegen 22.30 in Köln, wo wir uns dann verabschiedeten.

Da wurde das letzte Video mit einer kleinen Zusammenfassung gedreht:

Die 3 Tage erlebten wir die 3 Autos intensiv, sahen sehr viel, lernten nette Blogger näher kennen und fuhren eine tolle Route.
Insgesamt legten wir auf unserer Reise eine beachtliche Route von 3.200 Kilometer zurück
Wenn man sich die Fotos ansieht, denke ich, kann man das ganze sogar ein wenig spüren und nachvollziehen.

An dieser Stelle gebührt dem Organisator Bjoern, Citröen (Facebookseite von Citröen Deutschland) und Vodafone ein großer Dank!

Meine Autoblogger-Kollegen berichten natürlich auch über den Blogger Road Trip:

Tom Schwede

Camilo Pfeil

Mario Lehmann

Daniel Bönnighausen

David Hoffmann 

Die nächsten Berichte gibt es dann über die Autos und meine Heimreise.

Da geht es zur Zusammenfassung des Blogger Road Trip.

Und hier ist die offizielle Blogger Road Trip Facebook-Seite mit vielen Infos, Bildern, Videos, Diskussionen usw.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 3. Oktober 2012 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Peter […]

Kommentar abgeben