Suzuki Jimny feiert seinen 40 Geburtstag

Obwohl er ganz klein angefangen hat, feiert er heute einen großen Erfolg, der Suzuki Jimny. Diese Baureihe wird seit 40 Jahren produziert und 30 Jahre in Deutschland verkauft. Den Anfang machte der LJ 10, der 1970 in Japan als Jimny 360 auf den Markt kam. Diese Zahl stand für den Hubraum von 359 Kubikzentimeter. Der erste war sehr bescheiden mit seinen zwei Zylinder und 25 PS. Heute wird schon die fünfte Modellgeneration verkauft. Weltweit schaffte der Suzuki Jimny 2,5 Millionen Exemplare.

suzuki-lj-80-suzuki-samurai-suzuki-jimny

Über den Fahrgastraum der ersten Generation (1970-1972) spannt sich eine Plane, die Türen werden da noch mit einem Reißverschluss geöffnet. Das Reserverad wurde hinter dem Beifahrer befestigt und somit war der erste Jimny ein Dreisitzer. Er war drei Meter lang und ein reines Arbeitsauto. Aber es kam an. Im Jahr 1974 kam dann schon der LJ20 und somit die zweite Generation (1972-1975). Dieser wurde in die USA exportiert und das aus Linkslenker mit Blechdach. Nach Deutschland kam er dann sechs Jahre später 1980. Das war kurz vor der Taufe der dritten Generation (1976-1981).

suzuki-lj-80-suzuki-samurai-und-suzuki-jimny

Der LJ80 war 3,20 Meter lang und wurde „Eljot“ genannt. Durch dieses Modell wurde Suzuki Marktführer im deutschen Offroad-Segment. Dieser hatte einen Viertakt-Vierzylinder mit 797 ccm Hubraum unter der Motorhaube. Ebenfalls hatte er einen Allradantrieb samt Zwischengetriebe mit Geländegang und Differenzialsperre, der zugeschaltet werden konnte. Die deutschen Kunden konnten später beim Nachfolger des LJ und Vorgänger des aktuellen Jimny – der SJ Modellreihe – zwischen der geschlossenen Variante „Van“, dem Pick-up und dem Cabriolet wählen. Aber es gab dann noch mehr. Denn später konnten die Käufer zwischen einem Hochdach- und eine Dieselversion wählen. Heute gibt es den Jimny als dreitürige Limousine in den Ausstattungen Club und Comfort ab 14.600 Euro.

Bis Ende 2009 wurden insgesamt in Deutschland 178 576 LJ, SL und Jimny verkauft. Das beste Jahr war das vergangene Jahr. Da konnten sie einen Absatz von 6.813 Autos und somit das beste Ergebnis seit 20 Jahren erreichen.


Aber auch Weltmeister ist der Jimny. Am 21. April 2007 stellten zwei Chilenen mit einem umgebauten 1986er Suzuki Samurai einen neuen Höhenrekord für Pkw auf. Bis auf die Höhe von 6.688 Meter führen sie an den Hängen des Vulkans Ojos del Salado in Chile hinauf und halten damit bis heute den Weltrekord.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 2. Mai 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Suzuki Jimny feiert seinen 40 Geburtstag […]

Kommentar abgeben