Die Sicherheit beim Kindersitz steht im Vordergrund

In der heutigen Zeit ist es zwar oft nötig und auch möglich Geld einzusparen, aber bei der Sicherheit der Kinder sollte nicht gespart werden. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Kindersitzmodellen, welche unterschiedliche Eigenschaften und auch unterschiedliche Vor- und Nachteile aufweisen. Je nach Größe und Alter des Kindes müssen unterschiedliche Sitze angeschafft werden. Bis zu einem Gewicht von 9kg muss ein Kind noch in einer Trageschale, entgegen der Fahrtrichtung im Auto sitzen. Diese Trageschalen, wie beispielsweise von Maxi Cosi oder Römer, werden mit dem Anschnallgurt befestigt und sollten dann sicher im Auto stehen. Auch bei einem Unfall stehen die Schalen sicher im Auto, wenn sich der Fahrer für einen guten und hochwertigen Autokindersitz entscheidet.

Der Autokindersitz für Kleinkinder!
Wenn die Kinder dann etwas älter sind, etwa ab einem Jahr benötigen diese auch einen anderen Kindersitz. Auch dieser Autokindersitz ist in vielen verschiedenen Arten zu erwerben und mit verschiedenen Sicherheitssystemen versehen. Eine große Auswahl gibt es von Marken wie Römer, oder Maxi Cosi zu finden. Zu diesen Kindersitzen gibt es auch eine große Spanne an verschiedenen Kundenbewertungen, die vor dem Kauf gelesen werden können. Zahlreiche Seiten bieten nämlich den Service an, dass Kunden ihre Produkte bewerten können und somit andere potenzielle Käufer über die Vorzüge und Nachteile informieren können. Der Käufer kann sich dann ein Bild machen und sich nach ausgiebiger Recherche für den passenden Autokindersitz entscheiden. Diese Sitze werden in Fahrtrichtung angeschnallt. Sollte ein Airbag im Auto sein, dann müssen diese ausgeschaltet werden. Immer ist es zu empfehlen, den Kindersitz auf der Rückbank zu monieren, aber auch das Anschnallen auf dem Beifahrersitz ist erlaubt, wenn der Sitz sicher und ordnungsgemäß angeschnallt ist.

Was noch beachtet werden muss
Wichtig beim Kauf ist zudem, dass bei sämtlichen Sitzen darauf geachtet wird, dass diese keine Mängel aufweisen. Meist wird als Polsterung Styropor verwendet. Risse oder Mängel dürfen darin nicht vorhanden sein, da dies bei einem Unfall schwerwiegende Folgen haben kann. Zwar kann sich der Käufer immer im Internet die günstigen Preise für den gewünschten Kindersitz suchen, aber dieser sollte bei der Sicherheit nicht sparen. Die Sitze sind langlebig und auch wenn es abzuraten ist, den Kindersitz gebraucht zu kaufen – kann dieser nach Gebrauch auf Aktionsseiten zum Verkauf angeboten werden. Wer sich einen Kindersitz kauft muss aber unbedingt noch etwas beachten. Sehr viele Autos haben zu kurze Anschnallgurte und viele Kindersitze können dann nicht fachgerecht angeschnallt werden. Gerade bei den Maxi Cosi Schalen wird ein recht langer Gurt benötigt. Das sollte beim Autokauf in jedem Fall berücksichtigt werden!

 

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 22. November 2012 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben