Die Freude über das Wechselkennzeichen hält sich in Grenzen

So einige Autofahrer hatten die Hoffnung, dass ab 1. Juli das Wechselkennzeichen in Kraft tritt. Leider gibt es dazu keine guten Neuigkeiten.

Bei der Kfz-Steuer ändert sich leider gar nicht.  „Günstiger als die bereits bestehenden Prämien wird es kaum werden. Sparen können Besitzer mehrerer Fahrzeuge also weiterhin nur durch den kritischen Vergleich des Tarifangebots der Versicherer“, meint transperanto, eine neue Marke der Aspect Online AG, die sich auf Preisvergleiche bei Versicherungen, Geldanlagen, Strom und Gas spezialisiert hat.

Auch bei der Zulassung gibt es mehr Probleme als gedacht. Statt drei Fahrzeuge darf man jetzt nur zwei mit Wechselkennzeichen anmelden. Und nun kommt der Hacken. Nur dann wenn sie auch der gleichen Fahrzeugklasse angehören. Zum Beispiel  einen Pkw und ein Motorrad darf so nicht angemeldet werden. Außerdem darf das nicht genutzte Fahrzeug nicht auf öffentlichen Park- und Stellplätze abgestellt werden. Für die Wechselkennzeichen fallen rund 105 Euro für neue Schilder und Gebühren an. Da darf man sich wohl Fragen, welchen Vorteil hat hier der Autofahrer?

Da auch die Versicherungen mit sehr wenigen Anfragen rechnen, wird es auch so gut wie keine speziellen Tarife dafür geben. Darum sollte man unbedingt die Preise vergleichen um so ein wenig Geld sparen.

Hier kommt man zu ihren Versicherungsvergleichsrechner!!!!

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 18. Juni 2012 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben