Der neue Hyundai i10 – Viel Platz und ein dynamisches Design

Der neue Hyundai i10 verbindet die wichtigsten Punkte im A-Segment, die Raumausnutzung, ist schnittig und setzt in etlichen Disziplinen Bestmarken in der Klasse der Minis, zum Beispiel auch bei der Geräuschdämmung.

Ab Mitte November ist der neue i10 erhältlich. Die Kunden erwartet ein sehr dynamischer i10 mit großen Kühlergrill, hoher Schulterline, konkaven Türkonturen und einer optisch bis in die C-Säule herumgeführten Heckscheibe. Besonders sind wohl die Türschutzleisten, diese haben die Form einer Flugzeugtragfläche. Jedoch gibt es diese nur in der Topausstattung, warum auch immer????

Sehr Überraschend ist der Innenraum. Der i10 ist das längste Fahrzeug im Segment mit Klassenbestwerten etwa bei der Beinfreiheit auf. Das Kofferraumvolumen beträgt 252 Liter, klappt man die geteilte Rückbank um erhält man sogar 1046 Litern.  Negativ ist nur, dass eine Stufe bleibt.

Der Hyundai i10 präsentiert sich sehr anmutig. So zum Beispiel beim Lenkrad (ab Ausstattung Trend), dieses würde sich sogar noch in einer Mittelklasselimousine gut machen. Sieht man sich den Preis an, könnte man denken, Hyundai kann zaubern. Gerade mal bei der Türinnenseite sieht man den preiswerten Kunststoff. Man setzt auf Farbsegmente: Blau, orange und rot stehen zur Auswahl, mir gefällt jedoch orange am besten. Blau wirkt kühl und rot ist mir zu dunkel.

Fahrer und Beifahrer finden in gut geformten Sitzen Platz, wer möchte kann sie auch mit Teilleder und beheizt bestellen. Wichtig alle Passagiere haben Bein- und Kopffreiheit. Auch für vollwertige Flaschenhalter in den Türen ist gesorgt.

Natürlich kommt es darauf an, für welche Ausstattungsvariante man sich entscheidet, aber trotzdem kann man sagen, Hyundai setzt auf Komfort. Ob nun ein beheiztes Lenkrad, optionale Stoff/Leder-Sitze, Klimaautomatik oder Berganfahrhilfe sowie eine sprachgesteuerte Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Geschwindigkeitsregelanlage mit Speedlimiter, alles mit dabei. Und eines steht fest, in dieser Klasse kann man nicht mehr verlangen.

Wer nicht mehr bezahlen möchte muss die Standardvariante wählen. Hier gibt es sechs Airbags und Reifendruckkontrollsystem. Zwar einfach gehalten aber in dieser Klasse einzigartig. Das Fach in der Mittelkonsole bietet gleich neben den Zusatzanschlüssen, Platz für externe Geräte.

Unter der Haube findet man einen Dreizylinder mit 48,5 kW / 67 PS auf und einer Höchstgeschwindigkeit von 155 km/h. Der maximale Drehmoment liegt bei 94 Nm und 3500 Touren und das schöne er ist extrem leise. Die stärkere Variante ist 1,2-Liter-Vierzylinder mit 64 kW / 87 PS und 121 Nm. Er packt bereits ab 1500 U/min spürbar zu und nimmt bei 3000 Umdrehungen noch einmal etwas Zusatzschwung auf. Beide Varianten haben eine weiche Fünf-Gang-Schaltung. Alternativ wird eine Vier-Stufen-Automatik offeriert.

Der i10 wurde auf uns Europäer angepasst. Leichte und direkte Lenkung, komfortable Federung und das ESP greift erstaunlich sanft.

Ab Mitte November können ihr euch selbst davon überzeugen. Doch vorher noch schnell die Preise. Gestartet wird bei 9.950 Euro für die Basisversion inklusive Vorhangairbags. Die beiden mittleren Ausstattungslinien Classic und Trend, kommen auf 10.950 Euro bzw. 11.620 Euro und für das Topmodell Style werden mindestens 12.480 Euro fällig. Wer die vier optionalen Zusatzpakete dazu ordert, der landet bei Vollausstattung bei knapp über 15.000 Euro. Fünf Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung haben alle i10.

Daten Hyundai i10 1.0

Länge x Breite x Höhe (m): 3,67 x 1,66 x 1,50
Motor: 3-Zylinder-Benziner, 998 ccm
Leistung: 48,5 kW / 67 PS bei 5500 U/min
Max. Drehmoment: 95 Nm bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 14,9 Sek.
Verbrauch (nach EU-Norm): 4,7 Liter
CO2-Emissionen: 108 g/km (Euro 5)
Leergewicht / Zuladung: min. 1008 kg / max. 412 kg
Kofferraumvolumen: 252 – 1046 Liter
Reifen: 175/65 R 14
Wendekreis: 9,56 m
Basispreis: 9950 Euro



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 25. Oktober 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto Vorstellung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben