VW Polo aus Recyclingteilen

Der größte Zulieferer Bosch verkauft immer mehr Runderneuerte Ersatzteile, nun produziert der Volkswagen Konzern seinen VW Polo aus bis zu 40 Prozent aus Recyclingteilen.

vw-blau-gros

Die benutzten Werkstoffe sind hauptsächlich aus aufbereiteten Produktionsrückständen oder Altmaterial entstanden.

Der TÜV Nord hatte 5.000 Bauteile des VW Polo’s untersucht und kam anschließend zu dem Ergebnis, dass insgesamt 433 Kilogramm des Autos aus recycelten Rohstoffen, sogenannten Sekundärrohstoffen besteht.

Das ist doch sehr löblich und umweltbewusst.
Ein Lob an Volkswagen.


Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 20. November 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben