Volvo möchte neues Sicherheitssystem für Senioren

Laut Statistik sind ältere Autofahrer, sehr oft in Kreuzungsbereichen und bei Wendemanövern, in Unfällen verwickelt.

Dazu hat, das schwedische Forschungsinstitut für Straßen und Transporte, einen Grund gefunden. Schuld daran sollen die geringe Beweglichkeit im Hals und das eingeschränkte Blickfeld.

Der Autobauer Volvo möchte dafür ein neues Sicherheitssystem bauen um diesen Unfällen vorzubeugen.

Dazu wurden Forschungen in Schweden mit zwei verschieden Gruppen durchgeführt. Die eine Gruppe sind Menschen über 75 Jahren, die andere Gruppe sind Menschen zwischen 35 und 55 Jahren. Dabei wurde festgestellt, dass sich die ältere Generation eher an Linien und Straßenmakierungen halten, die Gruppe zwischen 35 und 55 dagegen orientieren sich an dynamischen Objekten wie zum Beispiel ein Auto.

Nun würden noch das Blickfeld und die genaue Beweglichkeit des Halses getestet. Experten stellten fest das die Beweglichkeit des Halses eingeschränkt und ein schmaleres Blickfeld vorhanden ist.

Dafür wird der Volvo Konzern in kürze ein neues Sicherheitssystem entwickelt haben.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 5. Dezember 2009 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben