Verkaufsstart des VW Polo R WRC

Bei Volkswagen gibt man mit dem Polo krätig Gas.

Volkswagen Polo R WRC

Die auf 2.500 Exemplare weltweit limitierte Sonderserie im WRC-Design ist mit 220 PS der stärkste Polo aller Zeiten

Volkswagen erweitert die vom besonders sparsamen Polo BlueMotion bis zum sportlichen Polo GTI reichende Palette seines kompakten Erfolgsmodells um eine neue High Performance-Variante. Der auf 2.500 Einheiten weltweit limitierte Spitzen-Athlet geht zum Preis von 35.990,– Euro in Österreich an den Start. Im September 2013 werden die ersten Kunden ihre Fahrzeuge erhalten.

Der Polo R WRC spiegelt die Dynamik des Polo WRC wider, mit dem Volkswagen Motorsport im Jänner 2013 bei der Rallye Monte Carlo seinen Einstand in der Rallye-WM erfolgreich gegeben hat. Ein 162 kW / 220 PS starker 2,0-Liter-TSI-Motor sorgt für extrem sportliche und dem Design entsprechende Fahrleistungen: Der Polo R WRC ist 243 km/h schnell und beschleunigt in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die maximal 350 Newtonmeter Drehmoment des Turbo-Benzindirekteinspritzers (Polo GTI: 250 Nm) werden auf die Vorderräder übertragen und bürgen für einen zügigen Durchzug. Geschaltet wird auf kurzen Wegen über ein manuelles Sechsganggetriebe.

Volkswagen Polo R WRC Innenraum

Mit der weißen Grundlackierung, dem blau-grauen Streifendekor und den Stoßfängern in Motorsport-Optik und dem schwarzen Heckspoiler in Hochglanz-Optik schlägt der Polo R WRC die Brücke zum Rallye-Auto, das von Sébastien Ogier und Jari-Matti Latvala sehr erfolgreich pilotiert wird. Aktuell führt Sébastien Ogier die Fahrer-WM-Wertung mit deutlichen Abstand auf den Zweitplatzierten an. Der nächste Rallye-Einsatz ist in Portugal von 11. April bis 14. April 2013.

Auch die 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen (Typ „Cagliari“) im Stern-Design sind konzeptionell an die Räder des Rennwagens angelehnt. Zusammen mit den Reifen des Formats 215/35 R 18 und blau lackierten Bremssättel unterstreichen sie den selbstbewussten Auftritt des Polo R WRC. Das Sportfahrwerk garantiert ein dazu passendes Handling. Serienmäßige Bi-Xenon-Scheinwerfer machen indes die Nacht zum Tag.

Das Interieur verströmt ebenfalls authentisches Motorsport-Flair – und zwar über Features wie Sportsitze vorne im „WRC“-Design mit Alcantara-Sitzmittelbahnen, ein mit Alcantara bezogenes Multifunktionslenkrad, einen schwarzen Dachhimmel und Pedale in Aluminium-Optik.

Zur Serienausstattung zählen weiters eine Mittelarmlehne vorne, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Regensensor, die Klimaanlage „Climatronic“, eine Diebstahlwarnanlage, Kopfairbags, abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule und das Radio-Navigationssystem „RNS 315“ mit USB-/MP3-Schnittstelle.



Quelle: Volkswagen

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 11. April 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben