Um sich selbst zu schützen – Innenraumfilter wechseln

Jedes Auto das eine Klimaanlage besitzt hat auch einen Innenraumfilter. Dieser Innenraumfilter filtert die Schadstoffe aus dem Innenraum heraus.

innenraumfilter

Doch diese Filter haben eine begrenzte Lebensdauer. Sind sie einmal mit Schadstoffen voll, passiert genau das Gegenteil des gewünschten Effektes. Die Schadstoffe werden zurück in den Innenraum geleitet und es können Schimmel und andere Bakterien entstehen.

Dadurch empfiehlt Bosch den Innenraumfilter alle 15.000 Kilometer zu wechseln. Laut der Erfahrung von Bosch ist der optimale Zeitpunkt der Frühling dafür. Durch die Feuchtigkeit im Herbst und im Winter ist der Filter stark beansprucht worden und im Frühling sollte er volle Leistung bringen da in dieser Zeit der Pollenflug beginnt. Dieser Filter schafft bei 100 Protzentiger Leistung selbst Partikel mit einem Durchmesser von 0,0025 Millimeter herauszufiltern. Der Innenraumfilter kann aber auch durch einen Aktivkohlefilter ersetzt werden, der sogar die gesundheitsschädlichen und übel riechenden Abgase herausfiltert.


AutoteileStore.com


Besonders für die Innenstadt Fahrer ist dies wichtig. Da der Filter die Luft vor dem Fahrzeug ansaugt und somit Abgase, Feinstaub und Dieselruß aber auch Pollen und Bakterien sowie Ozon und Stickoxide filtert, ist dies besonders wichtig. Man sollte nicht vergessen, dass besonders Kinder unter diesen Schadstoffen leiden können.

Dieser Filter hat aber auch einen Sicherheitseffekt. Autofahrer die an einer Pollenallergie leiden würden ohne diesen Filter tränende Augen und Niesattacken werden der Autofahrt haben. Niest man schließt man reflexartig die Augen dabei und dies könnte verheerende Folgen haben.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 19. März 2010 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben