Trabant – Sonderausstellung im Verkehrszentrum des Deutschen Museums

Unter dem Titel „Trabant – die letzten Tage der Produktion“ gibt es zurzeit eine Sonderausstellung im Verkehrszentrum des Deutschen Museums.

trabant

Die Ausstellung läuft noch bis 10. Januar 2010, täglich von 9 – 17 Uhr.

Deutsches Museum
Verkehrszentrum
Theresienhöhe 14 a
80339 München

Nun ein paar Daten zum Trabi:

1957 ist die Nullserie des P 50 das erste Mal im VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau vom Band gelaufen.
Sehr bekannt, das Stahlskelett und die Karosserie aus Phenoplats.
Der Kern bestand aus Baumwolle.

In der (ehemaligen) DDR musst man 14 Jahre auf den Trabant mit Zweizylinder – Zweitaktmotor warten.

Unter anderem sind folgende Fahrzeuge zu sehen:

Ein armeegrüner Kübelwagen (Militärfahrzeug).
Ein Cabrio.
Renntrabis. Mumie mit Herzschrittmacher – so hieß das letzte Modell, in das ein Polo Motor eingebaut wurde.
Von dieser Variante liefen fast 40.000 Stück vom Band.

Das Ende der Produktion war am 30. April 1991.
Der damalige Fotostudent Martin Roemers aus Holland war fasziniert von der Industriekultur der DDR und fotografierte die letzten Tage der Produktion. Diese Schwarz-Weiß-Fotos werden bei der Ausstellung auch präsentiert.



Angeblich fahren noch über 50.000 Trabis in Deutschland.

Weitere Artikel über den Trabant auf Billigstautos.com:

Der Trabi und seine Fans.

Trabant tunen und selbst gestalten.

Neuer Trabant NT mit Elektroantrieb.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 10. November 2009 22:59
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Sonderausstellung des Trabant im Automuseum. […]

Kommentar abgeben