Toyota Auris Touring Sports ab 15.Juli bei den Händlern

 

Der Toyota Auris Touring Sports ist ab dem 15. Juli bei den deutschen Händlern zu einem Preis von ab 17.150 Euro zu haben. Ich finde er hat was. Kompakte Abmessungen, viel Stauraum und höchste Funktionalität, was will man mehr?

Neben fünf Ausstattungslinien könnt ihr auch fünf effiziente Motorisierungen wählen.

Zwei Benzinern und zwei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 73 kW/99 PS bis 97 kW/124 PS stehen für euch bereit. Für alle die einen Schritt weiter gehen wollen, ist auch der erste Vollhybrid-Antrieb für einen Kombi in der Kompaktklasse, bereit von euch abgeholt zu werden. Die Vollhybrid-Variante ist eine Kombination zwischen einem Ottomotor und einem Elektromotor, die gemeinsam 100 kW/136 PS Leistung haben und zu einem Preis von ab 24.400 Euro zur Verfügung steht. Der Verbrauch liegt bei nur 3,7 Liter je 100 Kilometer und genau so sind wir das von Toyota auch gewöhnt.

Über was verfügt der Toyota Auris Touring Sports serienmäßig?

Über ein Gepäckraumtrennnetz und eine Dachreling, sowie einen Berganfahrassistenten, in die Außenspiegel integrierte Blinkleuchten, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne und LED-Tagfahrlicht. Für die Sicherheit sorgen die elektronische Stabilitätskontrolle VSC mit Antriebsschlupfregelung und sieben Airbags, zu denen auch ein Knieairbag für den Fahrer zählt.

Der Kofferraum fasst standardmäßig 530 Liter Stauvolumen, durch das Umklappen der geteilten Rücksitze erhält man 1.658 Liter.

Die Ausstattungslinien:

Die nächste Ausstattungslinie heißt  „Cool“ und ist ab 19.150 Euro erhältlich. Dafür bekommt ihr statt 15-Zoll- gleich 16-Zoll-Felgen, eine Klimaautomatik, ein zweifach höhenverstellbarer Gepäckraumboden sowie ein Audiosystem mit vier Lautsprechern, CD-Player samt MP3-Wiedergabe, einem externen AUX-Audioausgang und einer USB-Schnittstelle.

Gleich geht’s weiter mit der nächsten der Version „Life“ für ab 20.750 Euro. Nebelscheinwerfer, ein höhenverstellbarer Beifahrersitz sowie das Multimedia-Audiosystem Toyota Touch mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera, sechs Lautsprechern und 6,1-Zoll-Farbmonitor inklusive Touchscreen-Funktion, das ist alles mit dabei. In Kombination mit dem 1,33-Liter großen VVT-i-Einstiegsbenziner (73 kW/99 PS) und dem 2,0 Liter großen Dieselmotor (91 kW/124 PS) schaltet außerdem ein Start-Stopp-System den Motor ab, wenn an der Ampel ausgekuppelt wird. Darüber hinaus ist ab dieser Ausstattungslinie der Toyota Hybridantrieb erhältlich.

Die vorletzte Version ist dann die „Life Plus“. Hier bekommt der Kunde, Chromleisten am Fensterrahmen, Klavierlack-Optik an den B-Säulen, elektrischen Fensterhebern hinten sowie 16 Zoll, bei der Hybridversion sogar 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen, für einen Preis ab 21.050 Euro.

Die teuerste Version ist dann die Ausstattungslinie „Executive“ für ab 23.900 Euro. Hier bekommt ihr aber auch wirklich so einiges geboten. Zur Serienausstattung kommt dazu eine Abblendlichtautomatik, eine Einparkhilfe, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Teilledersitze mit Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer und elektrisch anklappbare Außenspiegel sowie ein Smart-Key-System, das ein schlüsselloses Öffnen und Verschließen der Türen und das Starten des Motors per Start- /Stop-Knopf ermöglicht usw..

Zusatzpakete nur her damit

Wer auf Hightech im Auto nicht verzichten will, kommt ebenso auf seine Kosten wie Vielfahrer und Liebhaber eines individuellen Designs. Der Toyota Partner hält spezielle Zubehörpakete bereit. Sportlich schick geht es mit dem zu Preisen ab 475 Euro erhältlichen „Sport und Design“-Paket zu. Es umfasst zwei Einstiegsleisten in Aluminium, vier Chrom-Zierleisten für die Seite und eine für das Heck sowie einen Ladekantenschutz aus poliertem Edelstahl.

Für den sicheren Transport sorgt das gleichnamige Paket, das ab 1.002 Euro angeboten wird: Neben einer Anhängezugvorrichtung mit horizontal abnehmbaren Kupplungskugel gehören Querträger, eine Kofferraumschalenmatte aus Kunststoff und ein Ladekantenschutz zum Serienumfang.

Das ab 897 Euro verfügbare „Geschäftskunden“-Paket umfasst neben dem Ladekantenschutz und Aluminium-Einstiegsleisten das Navigationssystem Toyota Touch&Go.

Auch auf Navi oder Internet muss man während der Fahrt nicht verzichten. Toyota hat auch hier Angebote für sie.

Zuletzt noch, Toyota bietet ein Schutzpaket an. Damit könnt ihr den Glanz ihres neuen Toyota Auris Touring Sports langfristig erhalten. Ihr braucht euch nur für das Toyota ProTect System entscheiden. Außen versiegelt eine keramikartige, gehärtete Schicht Lack und Metallteile dauerhaft, so dass sie widerstandfähig und wasserabweisend sind. Leichtmetallräder werden wirksam vor Brems- und Straßenstaub sowie Wettereinflüssen geschützt. Im Innenraum können Verunreinigungen und der alltägliche Schmutz den Textilien nichts mehr anhaben.

Der Preis dafür:

Der Preis beträgt 119 Euro für die Lackversiegelung und ca. 26 Euro pro Felge für den Leichtmetallfelgenschutz. Der Innenraum erhält für 44 Euro den Schutzbezug.

Sicher keine schlechte Sache, denn so hat euer Auris Touring Sport auch noch in ein paar Jahren einen höheren Wert.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 8. Juli 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Toyota Auris Touring Sports ab 15.Juli bei den Händlern und dieser Blogger gibt eine Pressemitteilung wieder. […]

Kommentar abgeben