Sehen und gesehen werden

Wir haben Oktober und somit sind die Tage wieder kürzer, es gibt öfters Nebel, das Laub fällt von den Bäumen und die Straßen sind oft nass. Das bedeutet für uns Autofahrer besonders vorsichtig zu Fahren. Das möchte auch heuer wieder Toyota unterstützen und lädt zu den Lichttestwochen ein. Hier wird bei jedem Toyota Partner, kostenlos die komplette Lichtanlage eines Fahrzeugs inklusive Nebelschlussleuchte und Warnblinkanlage überprüft, übrigens auch bei Fahrzeugen anderer Marken. Mängel am Lichtsystem wie falsch eingestellte Scheinwerfer oder defekte Leuchtmittel können gleich in gewohnter Servicequalität behoben werden. Auf Wunsch kann man sich auch ein Tagfahrlicht nachrüsten lassen.

Wichtig ist auch, dass die Scheiben immer sauber sind, denn nur so hat man auch alles gut im Blick. Dafür haben die Toyota Partner die passenden Scheibenwischblätter für alle Modelle sowie ein reichhaltiges Pflegemittelsortiment zur Scheibenreinigung vorrätig. Steinschläge werden repariert oder wenn es gar nicht anders geht wird die Scheibe ausgetauscht. Für Kunden mit einer Kaskoversicherung, entstehen im Normalfall,  keine Kosten für die Reparatur.

Gerade im Winter, bei Minusgraden kann es oft passieren, dass die Batterie schon zu schwach oder zu alt ist und wer möchte schon bei eisigen Temperaturen irgendwo stehen. Darum Batterie checken lassen. Die Toyota Partner führen kostenlos einen Batteriecheck durch und beraten, ob gegebenenfalls eine neue eingebaut werden muss.

Und das liegt mir besonders am Herzen, unsere Kinder.  Toyota bietet ein Kinder-Sicherheitsset an, bestehend aus kindgerechten reflektierenden Anhängern sowie einem Reflektorüberwurf. Denn auch hier heißt es „Sehen und gesehen werden!!!“ Das dreiteilige Set ist für einen Preis von 16,00 Euro zu haben. Selbstverständlich haben die Toyota Partner auch passende Kindersitze im Angebot und beraten Sie gern über die richtige Größe für Ihr Kind.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 1. Oktober 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben