Scheibenreiniger jetzt wechseln!

Wenn das Auto Sommerreifen bekommt, sollte man auch das Scheibenwaschwasser wechseln. Warum? Im Frühling beginnt die Zeit der Insekten. Autofahrer sollten darauf mit einem Wechsel des Scheibenwaschwassers reagieren. Hat man in dieser Zeit noch den Winterreiniger an Bord, kann man schnell den Durchblick verlieren.

Während der Scheibenreiniger für den Winter vor allem auf Frostbeständigkeit ausgelegt ist, sind Sommerprodukte auf das Entfernen von Insekten optimiert. Wer noch Reste des Wintermittels im Wischwasserbehälter hat, kann problemlos Sommer- Reiniger oben drauf geben.

Verwendet man einfaches Spülmittel spart man an der falschen Stelle. Der Haushaltsreiniger ist zwar stark gegen Fett, aber schwach bei Dieselruß und Insekten. Außerdem ist dieser auch nur dann leistungsfähig, wenn man hohe Temperaturen erreicht und diese sind mit dem Wischwasser nicht zu erreichen. Auch Schäden am Lack und Kunststoffteilen könnte das Spülmittel verursachen, da sie anders als Spezialprodukte nicht für den Einsatz im Auto entwickelt wurden.

Darum ist es wichtig Scheibenreiniger aus dem Zubehörhandel zu verwenden. Am günstigsten und umweltfreundlichsten sind Konzentrate, die vor dem Einsatz mit Leitungswasser gemischt werden. Wer in Regionen mit besonders kalkhaltigem Wasser wohnt, erhält unter Umständen einen etwas eingetrübten Mix – das ist in der Regel allerdings kein Problem. Nur wenn der Kalk ausflockt und sich absetzt, sollte ein anderes Produkt gewählt werden.

Laut der aktuellen Scheibenreinigungstests lohnt es sich hier mehr Geld auszugeben. Bestnoten gingen an die Produkte Sonax Xtreme Scheibenreiniger, Dr. Wack CW und Aral Klare Sicht Sommer, mit Preisen zwischen 7 und 9 Euro die teuersten Kandidaten im Test. Die 250 ml großen Flaschen reichen mit Wasser vermischt für 25 Liter Scheibenreiniger. Billig- Produkte konnten hingegen nicht überzeugen. Teilweise griffen sie sogar Lack und Scheinwerfer an.

Weitere günstige Scheibenreiniger gibt es hier zu kaufen!

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 23. Mai 2011 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben