RWE will Zapfsäule für Zuhause

Um die Elektrifizierung hierzulande voranzutreiben, stellt der Stromkonzern RWE eine Schnellladestation für die heimische Garage vor. Angeblich kann man mit diesem System drei mal schneller sein Elektroauto aufladen als an einer Haushaltssteckdose.

Auf der „Essen Motor Show“ hat der Energiekonzern RWE zusammen mit Tuner Brabus ein passendes Packet Namens „Green Package“ vorgestellt. Dieses Packet beinhaltet nicht nur den getunten Tesla Roadster mit Elektroantrieb, sondern auch seine eigene Ladestation und ein Stromkontigent. Mit diesem Stromkontigent kommt man für rund 30.000 Kilometer Fahrleistung aus.

Natürlich kann dann der Besitzer an den öffentlichen Säulen von RWE auch nachladen. RWE bietet solche Ladestationen in acht Städten und an 160 Standpunkten an. Besonders Berlin hat schon sehr viele und wird noch weiter aufgerüstet.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 12. Dezember 2009 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Elektroautos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben