PSA plant Billigmodelle?

In günstigen Neufahrzeugen, eine alte Technik, das ist bei den deutschen Autokäufern sehr beliebt. Das sieht man an dem Erfolg der Low-Budget-Marke Dacia, die mit alter Renault Technik und sparsamer Ausstattung einen richtigen Boom erlebt haben.

psa-peugeot-citroen-logo

So wie es aussieht möchte nun der PSA-Konzern mit seinen Marken Citroen und Peugeot sein Portfolio um eine „Billig-Marke“ erweitern. Wie man in der Auto Bild lesen konnte, denken die Franzosen darüber nach die ehemalige Marke Simca wieder zu beleben. Die Basis dafür könnte der Peugeot 408 sein, der zurzeit in China produziert wird.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 9. Februar 2011 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben