Peugeot zeigt am Pariser Automobilsalon seine großen Neuheiten

Der Pariser Automobilsalon ist ja für Peugeot ein Heimspiel. Das muss man auch nutzen und so zeigt Peugeot, dass es in der Kompaktklasse auf Wertigkeiten setzt. Ganz besonders wichtig ist ihnen der 208 der in zehn Varianten zu sehen sein wird. Insgesamt sind sie mit 40 Modellen, Serien und Concept Cars vertreten.

Für den sportlichen Teil hat man den 208 GTi mit 1,6-Liter-Turbobenziner mit 147kW/200 PS mitgebracht und für den Luxus den 208 XY mit sehr viel Chrom und 17 Zoll Alufelgen.

In ein paar Monaten soll ja das Sportcoupé RCZ auf den Markt kommen. Trotzdem gibt es eine Premiere. Man zeigt ihn mit 191 kW/260 PS und das ist in der Geschichte von Peugeot erstmalig. So ein Serienstarkes Auto gab es bis jetzt nicht. Ab Ende 2013 geht er dann auch in Produktion. Aber wie viele andere sind sie auch mit einem Concept Car mit dabei. Der Onyx hat einen Mittelmotor mit 441 kW/600 PS und ein 3,7 Liter V8 Diesel-Hybrid-Aggregat. Damit will man sich ganz neu präsentieren und auch Maßstäbe setzen. Um auch auf die Umwelt hinzuweisen haben sie den urbanen Crossover 2008 Concept mit. Er hat einen Dreizylinder-Motor und sehr geringe Emissions- und Verbrauchswerte.

Der Slogan von Peugeot lautet: „Hochwertig aber bezahlbar!“



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 28. September 2012 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben