Peugeot 208 Intuitive parkt alleine ein

Das leidige Thema „Einparken“. Können es die Frauen besser oder doch das starke Geschlecht. So wie es aussieht, stellt sich die Frage bald nicht mehr. Denn Peugeot stellt mit dem so genannten „Park Assist“ eine Einparkhilfe zur Verfügung, die das Fahrzeug nahezu alleine in eine Lücke manövriert.

Dieses System bietet Peugeot im Sondermodell 208 Intuitive als exklusive Serienausstattung an. Warum sollte man sich selbst bemühen, wenn es doch so leicht geht. Für die einen eine echte Erleichterung, für die anderen ein nettes Spielzeug.  Und so funktioniert es: Der Parkassistent steuert das Fahrzeug durch automatische Lenkbewegungen in seitliche Parklücken zwischen zwei Fahrzeugen oder zwei Hindernissen. Dabei führt das System die optimalen Lenkradbewegungen selbstständig durch und parkt auf der Ideallinie ein und aus. Die Abmessung der Parklücke, die Zuweisung der Startposition und die Lenkbewegungen übernimmt die Einparkhilfe automatisch.

Zu den Aufgaben des Fahrers gehört eigentlich nur mehr den Gang einlegen, Gas geben und bremsen.

Dieses System kann man Ein- und Ausschalten über eine Taste neben dem Lenkrad.  Er muss nur mehr wählen ob er ein- oder ausparken möchte.  Je nachdem ob man rechts oder links Blinkt, weiß das System in welche Richtung ich einparken möchte. Dann geht es los, mit maximal 20 km/h Richtung Straßenrand oder Parklücke. Steht das Fahrzeug richtig, wird der Fahrer aufgefordert den Rückwärtsgang einzulegen und das Lenkrad loszulassen. Nun parkt das Fahrzeug selbstständig ein. Unterstützt wird es durch Abstandssensoren an Front und Heck und durch vorsichtiges Gasgeben. Ist der Parkvorgang zu Ende, hört man ein Signal und es kommt eine Meldung im Touchscreen. Das Parksystem führt bis zu viermaliges Rangieren automatisch durch.

Sollte die Parklücke zu kein sein, wird dies auch am Touchscreen angezeigt.

Doch was bietet der Peugeot 208 Intuitive sonst noch? Neben dem Park Assist bekommt man in der höchsten Ausstattungslinie Allure getönte Scheiben im Fond, zweifarbige 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, elektrisch anklappbare Außenspiegel und ein statisches Kurvenlicht sowie ein Multifunktions-Lenkrad, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audioanlage WIP Sound und einen Bordcomputer.

Unter der Haube hat man die Auswahl zwischen einen 120 VTi mit 88 kW/120 PS und einem 84 kW/115 PS starken e-HDi FAP 115 mit Start/Stop-System. Die Preise beginnen beim Benziner bei 17.700 Euro und der Diesel legt los bei 19.750 Euro.



Quelle: auto-presse.de

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 14. Februar 2013 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben