Mini Paceman – Marktstart Ende 2012

Der Mini Paceman wird bei Magna-Steyr in Granz gebaut. Das Modell der BMW-Tochter Mini soll Ende 2012 auf den Markt kommen. Der Countryman wird ebenfalls schon in Österreich gebaut.

mini-paceman

Der Entwicklungsvorstand Klaus Draeger erklärter der österreichischen „Kleinen Zeitung“: „Ja, wir lassen auch den Paceman in Graz bauen“.

Ab Ende 2012 soll dann das Modell der Münchner Autobauer BMW produziert werden und ab 2013 auf den Markt erscheinen. Im Moment wird der Geländewagen Countryman des Dax Konzern in Graz gebaut. „Weil das Auto technisch auf dem Countryman basiert, macht es natürlich Sinn, auch damit nach Graz zu gehen“, wird Draeger in dem auf der Internetseite der Zeitung veröffentlichten Bericht zitiert. Auch teilte man mit, das BMW mit Magna „die besten Erfahrungen“ gemacht hat.

Da die Nachfrage beim Countryman sehr hoch ist, hat man die Produktion auf 100.000 Stück pro Jahr hinaufgesetzt. Der Paceman ist ein zweitüriger Crossover mit coupehaften Zügen. Hier gibt es noch keine Angaben, wie viel Stück man im Jahr produzieren möchte. Man vermutet aber, dass es sich um die 20.000 Autos pro Jahr handeln könnte.

Der Paceman wurde Anfang Januar auf der Automesse in Detroit der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei Mini gibt es neben dem Kompaktmodell Mini die offene Cabrio-Version und das Kombi-Modell Clubman. Die BMW-Tochter Mini möchte auch noch, dass in diesem Jahr ein Coupe folgt. 2012 soll diesem dann ein Roadster zur Seite gestellt werden. Diese beiden Modelle sollen dann im Stammwerk im britischen Oxford produziert werden.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 21. Februar 2011 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben