Kia plant V8-Limousine?

Laut der Gerüchtküche plant Kia eine neue heckgetriebene Limousine der oberen Mittelklasse. Laut einem australischen Online-Portals „Drive.com“ könnte sich der sportliche Viertürer mit dem Modell Genesis der koreanischen Schwestermarke Hyundai nicht nur die 4,6 Liter-V8-Motoren, sondern auch die Plattform teilen.

kia-v8-limousine

Sollten die Gerüchte stimmen, ist dies äußerst ungewöhnlich, da die beiden Unternehmen bis jetzt immer daran setzen, ihre beiden Marken klar voneinander abzugrenzen. In Europa ist Kia vor allem für frontgetriebene Kleinwagen und preiswerte SUV bekannt. Diese große Limousine könnte aber aus unternehmerischer Sicht sehr wertvoll sein. Denn eine gemeinsame Nutzung der Plattform, würde helfen, die Entwicklung von 600 Millionen US-Dollar für den Genesis zu amortisieren.



Die treibende Kraft für das „K9“ genannte Projekt soll der Deutsche Kia-Chef-Designer Peter Schreyer sein, der zuvor für den VW-Konzern gearbeitet hat. Dort war er unter anderem für den VW New Beetle und die erste Generation des Audi TT verantwortlich gewesen. Beide Unternehmen wollen die Gerüchte aber nicht bestätigen, dementieren sie aber auch nicht. Ebenfalls macht Schreyer aus seiner Begeisterung für ein solches Auto im Stil der 5er BMW keinen Hehl. Sein vieldeutiger Kommentar gegenüber dem Portal: „Ich kann nicht über Dinge sprechen, die momentan wahrscheinlich in der Entwicklungsphase sind.“

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 21. Mai 2011 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben