Honda Accord – Unauffällig und zuverlässig

Der Honda Accord fällt nicht groß auf. Nicht nur wegen seines unaufgeregten Designs, sondern auch wegen seiner Zuverlässigkeit. Als Gebrauchtwagen ist der Japaner ein grundsolides Auto.

Honda Accord

Der Honda Accord gehört zu den Leisen im deutschen Straßenverkehr. Die Zulassungszahlen sind nicht recht hoch, man sieht ihn eher selten. Auch sein neues Blechkleid konnte dem japanische Mittelklassewagen nicht zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen – das aktuelle Modell wird seit dem Jahr 2008 so gebaut. Hinzu kommt, dass es sich vom Vorgänger kaum unterscheidet. Der dritte Grund, der dieses Auto nicht unbedingt zu einem auffälligen Auto macht, er ist technisch gesehen ein grundsolides Auto.

Der «TÜV Report 2014» spricht beim Accord von einem zuverlässigen Auto. Manko seien die Achsgelenke, die ab einem Fahrzeugalter von neun Jahren überdurchschnittlich oft zum Ausschlagen neigten. Ab fünf Jahren meldet sich öfters auch die Fußbremse mit Verschleiß, vor allem die Bremsscheiben sollten regelmäßig überprüft werden, so lautet die Empfehlung. Dem ADAC fielen an dem Konkurrenten des VW Passat Defekte am Tempomaten bei Baujahren bis 2007 auf, Defekte am Motormanagement kommen an Dieseln der Baujahre bis 2008 vor.

Der aktuelle Honda Accord fährt bereits in seinem sechsten Jahr nach Modelleinführung. Das letzte Facelift wurde 2011 durchgeführt, seitdem verfügen Limousine und der Kombi Tourer in den oberen Ausstattungslinien über Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und aktivem Fernlicht, die Motoren wurden sparsamer. Zur Sicherheitsausstattung zählen neben ESP Front-, Seiten-, Fensterairbags und ein Knieairbag. Den Modellnamen Accord verwendet Honda indes seit 1976. Der aktuelle Accord fährt in der achten Generation, das Coupé stellte Honda hierzulande 2003 ein.

Unter der Haube leisten die Benziner ab der 2002 eingeführten siebten Generation 114 kW/155 PS bis 148 kW/201 PS, damit fehlen die ganz großen Aggregate – zumal ausschließlich Vierzylinder zum Einsatz kommen. Mit vier Brennkammern geben sich auch die Diesel zufrieden. Die Selbstzünder kommen auf Leistungswerte zwischen 103 kW/140 PS bis 132 kW/180 PS. Alternative Antriebkonzepte hält Honda im Gegensatz zu anderen Modellen der Marke bei dem Mittelklassewagen nicht bereit.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt kostet zum Beispiel ein Stufenheck-Accord 2.0 Comfort von 2008 mit 115 kW/156 PS im Durchschnitt 9800 Euro. Der Branchendienst Schwacke geht dabei von einer Laufleistung von 83 200 Kilometern aus. Für einen Accord Tourer 2.0 i Comfort von 2005 mit 114 kW/155 PS nennen die Marktbeobachter 5550 Euro (128 800 Kilometer). Noch 15 550 Euro werden durchschnittlich für ein Accord Tourer 2.2i-DTEC S mit 110 kW/150 PS von 2011 verlangt, bei 74 800 Kilometern auf der Uhr.

Seit ihr nun auf den Geschmack gekommen und sucht einen gebrauchten Honda Accord, dann werdet ihr hier fündig:



Quelle: Autogazette

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 29. August 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben