Gebrauchtwagenkauf und seine Grundregeln

Der ADAC rät beim Gebrauchtwagenkauf einige Grundregeln zu beachten, damit man dann nicht zu teuer gekauft hat. Denn nicht jeder Mängel ist auf den ersten Blick gleich zu erkennen. Wer alles richtig machen möchte sollte Strategisch alle Punkte abarbeiten.


AutoScout24 - HIER IST ALLES AUTO.


Nun zu den Top 9 Punkten die man beim Gebrauchtwagenkauf berücksichtigen sollte:

1. Das Serviceheft: Dies sollte genau geprüft werden, ob auch alle vorgeschriebenen Wartungen durchgeführt worden sind. Die Wartungsarbeiten sollte man durch Rechnungen belegen können.

2. Der Kilometerstand: Wer die auf TÜV-Prüfbelegen, Reparatur- und Wartungsrechnungen, Ölwechselanhängern usw. den genannten Kilometerstand vergleicht, kann eine durchschnittliche monatliche Laufleistung errechnen. Ist aber kurz vor dem Kauf dieser stark gesunken, ist es möglich, dass der Tacho manipuliert worden ist.

3. Der Lack: Der Lack des Autos sollte richtig glänzen und keine matten Stellen oder sogar Risse aufweisen. Auch die gleiche Farbe sollten alle Karosserieteile haben. Gibt es Unterschiede weißt dies auf einen Unfall hin.

4. Der Innenraum: Abnutzungsspuren kann man durch eine professionelle Aufbereitung unsichtbar machen. Deshalb empfiehlt es sich alle Ritzen und Ecken genauestens zu untersuchen.

5. Der Motor: Rostet es unter der Motorhaube, weißt dies auf unzureichende Pflege hin.

6. Die Reifen: Die Reifen sollten auf keinen Fall älter als sechs Jahre sein und ohne Risse, Beulen und mit genügend Profil. Ebenfalls ist es sehr wichtig auf die Dimension zu achten. Diese muss dem Papier entsprechen.

7. Die Probefahrt: Dies muss immer Pflicht sein!!! Macht man eine Probefahrt sollte diese nicht nur auf der Landstraße und Autobahn passieren sondern auch in der Stadt. Dadurch kann man sehr leicht feststellen ob die Lenkung schwerfällig ist oder das Fahrwerk auf Kopfsteinpflaster poltert.

8. Das Auto prüfen lassen: Vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens sollte man das Auto immer in einer Kfz-Werkstatt oder in einem Prüfzentrum überprüfen lassen. Mängel können so entdeckt werden und ein idealer Preis dafür genannt.

9. Der Kaufvertrag: Es kommt immer darauf an ob der Verkäufer gewerblich oder privat verkauft. Aber ein Kaufvertrag ist immer erforderlich. Einen solchen Vertrag bietet der ADAC sogar zum Downloaden an. Jeder kann dies unter www.adac.de tun.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 30. April 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben