Gebrauchtwagen oder Billigstauto?

Diese Frage haben sich sicherlich schon viele gefragt. Kaufe ich einen neuen Wagen oder doch lieber einen gebrauchten? Will ich einen gebrauchten, darf er aber nicht zu teuer sein. Will ich einen neuen natürlich auch nicht. Kaufe ich nun aber zum Beispiel einen billigen Mercedes und will mir ein wenig Luxus gönnen, dann ist das Auto mindestens 15 eher 20 Jahre alt, wenn ich nicht zuviel ausgeben will. Da liegt es doch vielleicht nahe ein Billigstauto zu kaufen. Hier in Deutschland sind natürlich nicht viele Fahrzeuge verfügbar oder bekannt, die als Billigstauto durchgehen. Nehmen wir deshalb einmal das naheliegendste und wahrscheinlich bekannteste Beispiel einen Dacia.

Ein Dacia ist gut ausgestattet und vor allem billig. Die Werbung sagt uns bereits das es ein Statussymbol ist, für alle die kein Statussymbol brauchen. Was aber kann ein Dacia? Erst einmal gibt es günstige Dacia Neuwagen bereits um die 7500-8000 Euro. Je nach Angebot kann man die kleinsten auch schon günstiger bekommen. Allerdings ist die Ausstattung dann eher spartanisch. Sitz, Lenkrad und Fertig. Zigarettenanzünder kostet extra, Radio kostet Extra, Ersatzrad kostet Extra, Verbandkasten kostet Extra, alles kostet Extra, so das am Ende das Billigstauto, doch garnicht mehr so günstig ist.

Der Charme der kleinsten Dacia Modelle lässt allerdings auch zu wünschen übrig. Optisch machen sie nicht viel her, vor allem der Innenraum wirkt, sagen wir preisgerecht. Das Fahrverhalten liegt irgendwo zwischen schlecht und sehr schlecht, was gleichermaßen auch für den Komfort gilt. Vielleicht sollte man lieber versuchen bei http://de.allslotscasino.com ein bisschen Geld zu gewinnen und sich ein besseres Auto zu holen.

Will man hierzulande aber wirklich keinen Luxus haben sondern geht absolut nur nach dem Preis und hat ein Auge auf Modelle aus dem Hause Tata als Beispiel geworfen, so sollte man immer daran denken das diese Fahrzeuge in Deutschland bereits eine komplette Vollabnahme vom TÜV bekommen müssen, anderenfalls dürfen sie hier nicht fahren. Das kann den Preis schnell zur Nichte machen. Hier ist es sinnvoll darüber nachzudenken vielleicht doch lieber einen günstigen gebrauchten zu holen.

Wir wären allerdings keine Seite für Billigstautos wenn wir euch hier nicht mindestens eine Empfehlung geben könnten. Wer es gebraucht und preiswert sucht, der ist wahrscheinlich bei Mercedes gut aufgehoben. Ja richtig. Ein bisschen Luxus darf es sein, denn es gibt Tatsächlich einen Mercedes der das Prädikat Billigstauto schon fast verdient hat. Das ist die Mercedes A-Klasse. Bereits unter 1000 Euro bekommt man gute gebrauchte, mit ein bisschen Glück sogar um die 500 Euro. Klar das sind keine neuen Fahrzeuge mehr und haben sicherlich die ein oder andere Macke, aber vielleicht ist es doch sinnvoll das die unkompliziert zu haben sind und keinerlei Zulassungskosten und dergleichen verursachen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 23. Mai 2017 0:33
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben