Ford-Vans C-Max und S-Max

Ford maximiert seine ohnehin große Van-Palette und bringt den runderneuerten C-Max als auch den ganz neuen S-Max zu den Händlern.

Ford S-Max

Ford liefert schließlich im Van-Sektor nicht nur Kurzware wie den B-Max auf Basis des Fiesta, sondern arbeitet sich quer durch die ganze Modellpalette über C-Max und Grand C-Max hoch bis zum großen Galaxy.Ford S-Max Innenraum

Etwas rustikaler fallen die aus der Nutzfahrzeug-Sparte stammenden Transporter der Tourneo-Familie aus. Hier reicht die Programm vom kompakten Tourneo Courier über den Tourneo Connect und den Tourneo Custom bis zu den vielseitigen Bus-Versionen des Transit.

Ford S-Max Heck

Und als Solitär zwischen all dieser vielsitzigen Nützlichkeit strahlt der S-Max, den Ford als Sport-Van verstanden wissen möchte (Bilder oben und links unten). Flacher als üblich und besonders gesegnet mit der Ford-Kompetenz zum Bau agiler Fahrwerke, spielt der S-Max in einer eigenen Liga ohne nennenswerte Konkurrenz.

Bei den Benzinern beschränkt sich das Angebot auf einen 118 kW/160 PS starken 1,5-Liter-Turbo (Preis in Deutschland ab 30.150 Euro, Österreich-Preise folgen noch) sowie einen Zweiliter-Turbo mit 176 kW/240 PS mit serienmäßigem Doppelkupplungsgetriebe.

Ford C-Max

Weiter spreizt sich das Angebot bei den Dieseln: Es startet bei 31.120 Euro (wiederum Deutschland-Preis) für die 88 kW/120 PS-Variante, geht weiter über Ausführungen mit 110 kW/150 PS und 132 kW/180 PS bis zur Top-Variante mit 155 kW/210 PS. Alle Diesel haben vier Zylinder und zwei Liter Hubraum; der Stärkste wird von zwei Turboladern befeuert und ist nur in der Top-Ausstattung Titanium erhältlich.

Ford C-Max Innenraum

Neue Sitze, die sich in der zweiten Reihe nun leichter falten lassen, werten den auf Wunsch auch siebensitzigen S-Max gegenüber dem Vorgänger ebenso auf wie eine Lenkung mit variabler Übersetzung sowie eine neue Integrallenker-Hinterachse für optimiertes Handling und gesteigerten Komfort.

Neben dem neuesten Bedien- und Multimediasystem Sync 2 mit besonders großem Touchscreen oder einer sensorgesteuerten Öffnung der elektrisch betriebene Heckklappe bietet der S-Max auch neue Assistenzsysteme fürs Abstand- und Spurhalten, Unfallvermeiden oder das automatische Ein- und Ausparken.

Ford C-Max Heck

Frisch geliftet: Ford C-MAX

Diese Sicherheits- und Komfort-Aufgaben nimmt auch der zweite neue Ford-Van, der modellgepflegte C-Max, auf Wunsch seinem Fahrer ab. Das Sync 2-Multimediasystem und die sensorgesteuerte Heckklappe sind ebenfalls mit von der Partie. Wie der S-Max ist er an der neuen Front mit dem erheblich größeren Kühlergrill vom Vorgänger unterscheidbar.

Gegenüber dem Vor-Modell sind die Motoren um bis zu 20 Prozent sparsamer. Im Programm sind fünf Benziner mit Leistungen zwischen 63 kW/85 PS und 134 kW/182 PS zu Grundpreisen ab 19.450 Euro (Deutschland: ab 17.850 Euro) sowie fünf Diesel mit 70 kW/95 PS bis 125 kW/170 PS.



Wie bisher gibt es ihn auch als Grand C-Max in einer längeren Version mit hinteren Schiebetüren. Österreich-Preis: Ab 22.550 Euro mit 74 kW/100 PS starkem Dreizylinder-Turbo. Die Auslieferung beginnt im Juni.

Quelle: Motorline

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 13. April 2015 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto Vorstellung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben