Entspannt mit dem Auto in den Urlaub

Es kann viel passieren auf dem Weg in den Urlaub. So gibt es nicht nur schöne Momente sondern auch etwas unangenehme, die die Urlaubslaune trüben können. Darum sind auf langen Autoreisen ein paar Tipps zu beachten.

Alle zwei Stunden sollte man eine Fahrpause einlegen und der Thrombosegefahr durch zu langes sitzen vorzubeugen. In dieser Pause sollte man sich strecken und dehnen. Auch die Kinder können so sich austoben und empfinden die lange Fahrt nicht als nervig. Wichtig ist auch genügend Wasser, Saft oder Tee zu trinken. Denn so bleibt das Blut dünnflüssig. Hat man generell Venenprobleme sollte man Kompressionsstrümpfe tragen. Diese sorgen dafür, dass die Beine nicht anschwellen und fördern den Blutrücklauf zum Herz. Hilfreich ist auch Fußgymnastik zu machen. Die Füße müssen zur Spitze und dann wieder zur Ferse wippen. Dies kann im sitzen ausgeübt werden und beugt ebenfalls vor Thrombosen vor.

Auch Babys müssen sich bei längeren Fahrten dazwischen Mal bewegen. Tut man dies nicht belastet man durch das lange liegen in der Babyschale die Wirbelsäule des Kindes. Man empfiehlt das Baby auf einer Decke auf den Boden zu legen, damit es dort strampeln und sich strecken kann.

Wird einem bei der Autofahrt übel, hilft roher oder kandierter Ingwer. Hat man während der Fahrt Hunger sollte man nur leichte Nahrung zu sich nehmen. Zu schwere Nahrung macht müde und ist besonders für den Fahrer sehr gefährlich. Braucht man einen Energieschub empfiehlt es sich Traubenzucker zu essen. Um den Organismus nicht zu schwächen, sollte man auch die Klimaanlage, nur vier Grad weniger einstellen als die Außentemperatur anzeigt.

Bevor man die Fahrt antritt sollte man die Staukarte ansehen, denn so kann man Stundenlanges stehen im Stau vermeiden. Wer die Möglichkeit hat sollte seinen Reiseantritt nicht auf die staureichen Tage legen. Ebenfalls sollte man nicht in der Mittagssonne fahren, denn da lässt die Reaktionsfähigkeit nach und Kreislaufprobleme können schnell auftreten. Von Vorteil ist es auch bequeme Kleidung zu tragen und Sonnenschutz aufzulegen. Dies ist besonders wichtig, da UV-Strahlen nicht nur durch das offene Schiebdach dringen sondern auch durch die Seitenscheiben in das Auto eindringen.

Zu einem gelungenen Reiseantritt tragen eine mögliche Ausweichrute, viele Pausen und eventuelle Zwischenübernachtungen an sehenswerten Orten bei. Gut geplant ist halber Stress. Auch der Zeitpunkt des Urlaubes soll wohl überlegt werden. Auch im Ausland gibt es Feiertage und so kann man schnell vor geschlossenen Geschäften oder Tankstellen stehen.

Weitere interessante Themen zu Auto, Sparen, Gebühren, Reisen und Tanken im Urlaub:

Wie schnell darf ich in europäischen Ländern fahren?

Auf welchen Straßen muss ich mit einer Mautgebühr rechnen?

Wie hoch sind die Strafen bei zu hohem Tempo – Geschwindigkeit, Übersicht?

Wo sollte man im Urlaub tanken!

Welche Änderungen gibt es im Jahr 2010 und was sollte man dabei beachten.

Auf was soll man achten wenn man in einem Stau mit dem Auto steht.

Vor Reiseantritt sollte man unbedingt das Auto überprüfen.

Die Reiseapotheke nicht vergessen.

In Italien gibt es die meisten Unfälle im Urlaub.

Große Preisunterschiede bei den Tankstellen in Europa.

Bußgeldstrafen im Ausland.

Mit Kindern in den Urlaub mit Autoreisen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 14. Juni 2010 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

4 Kommentare

  1. 1

    […] Entspannt mit dem Auto in den Urlaub reisen. […]

  2. 2

    […] Entspannt mit dem Auto in den Urlaub reisen. […]

  3. 3

    […] Entspannt mit dem Auto in den Urlaub reisen. […]

  4. 4

    […] Entspannt mit dem Auto in den Urlaub fahren. […]

Kommentar abgeben