Die Schule beginnt, Vorsicht bei den Haltestellen

Die Schule hat begonnen und aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, wie gefährlich Bushaltestellen sein können. Es ist traurig aber wahr, viele wissen nicht wie sie sich verhalten müssen.

Es Fahren in Deutschland sehr viele Kinder und Jugendliche mit dem Bus zur Schule, es sind in etwa mehr als zehn Millionen. Statistisch gesehen ist ja der Schulbus noch die sicherste Art in die Schule zu kommen. Es passieren mehr Unfälle zu Fuß, mit dem  Rad oder mit dem Pkw. Doch auch hier gibt es immer wieder schwere Unfälle zu verzeichnen.

Zwei Drittel der Unfälle passieren in der Haltestelle, jedoch das Überqueren der Fahrbahn vor oder nach den Einstiegen in den Bus ist wohl das gefährlichste überhaupt. Hier passieren nämlich die schweren und tödlichen Unfälle. Schuld ist wohl die Unachtsamkeit und das Kinder sich leicht ablenken lassen. Aber auch die Autofahrer und Motorradfahrer haben immer wieder Schuld daran.

Wer glaubt, es hat sich bis jetzt niemand richtig dafür interessiert, der irrt. Es gibt ja schon seit 1995 eine Regelung dafür wie man sich an Bushaltestellen zu verhalten hat. Das Problem, die meisten Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer wissen diese Regelung nicht.

Darum fassen wir dies hier nochmals schnell zusammen: Fährt der Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage in Richtung einer Haltestelle, dürfen Auto- oder Motorradfahrer nicht mehr überholen. So schützt man die Kinder, die vielleicht doch noch schnell die Fahrbahn überqueren wollen, um den Bus zu erreichen. Steht dann der Bus in der Haltestelle kann man zwar vorbeifahren aber dies auch wirklich nur im Schritttempo, das sind vier bis sieben km/h. Ein vorbeifahren geht jedoch nur dann wenn man sich 100 Prozent sicher ist, das niemand dabei gefährdet wird. Blinkt der Bus um die Haltestelle wieder zu verlassen, sollte man auch hier nicht mehr vorbeifahren, sondern dem Bus die Ausfahrt ermöglichen.

Achtung: Ist die Gegenfahrbahn nicht von einem Mittelstreifen getrennt, gilt diese Regelung auch für den Gegenverkehr.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 10. September 2012 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben