Die Autoversicherung – Vollkasko oder Teilkasko?

Die Anschaffungskosten für einen PKW sind im Allgemeinen schon recht hoch. Es ist daher umso wichtiger, eine gute aber günstige Autoversicherung zu finden, auf die man sich verlassen kann. Die Haftpflichtversicherung ist wie der Name schon sagt verpflichtend für jeden, der ein KFZ im Straßenverkehr führen möchte. Bei neuen Autos oder hochwertigen Gebrauchten kommen jedoch auch die Teilkasko und Vollkasko zum Einsatz.

Welche Autoversicherung ist für wen geeignet?

Je nachdem, wie hoch der Schaden bei einem Unfall ist, kann dies den finanziellen Ruin einer ganzen Familie bedeuten, wenn nicht ein ausreichender Versicherungsschutz gewährleistet ist. Personenschäden müssen nämlich laut Gesetzt mit 7,5 Millionen Euro abgedeckt sein. Sachschäden bis zu 1,12 Millionen Euro. Dies sollte im jeweiligen Versicherungsvertrag enthalten sein.

Die Frage, ob man lieber zu einer Teilkasko oder einer Vollkasko greift, hängt ganz davon ab, ob der eigene Wagen mitversichert sein soll. Die Teilkasko übernimmt folgende Schäden:

  • Diebstahl
  • Brand
  • Explosion
  • Sturm
  • Hagel
  • Überschwemmung
  • Wildschäden
  • Glasbruch
  • Kabelschäden bei Kurzschluss

Diese Leistungen lassen sich auf jeden Fall noch erweitern. Dies schlägt sich aber je nach Versicherer unterschiedlich hoch auf die monatlichen Beiträge nieder.

Wer sollte die Teilkasko nutzen?

Die Teilkasko lohnt sich nur dann, wenn der Restwert des PKW noch hoch genug ist. Sie leistet nämlich den aktuellen Wert des Fahrzeugs laut Tabelle und nicht den tatsächlichen Wert für den Besitzer. Ist ein Auto sehr alt und nur noch wenige hundert Euro wert, lohnt sich die Teilkasko nicht. Die Chance, dass der Wagen geklaut wird, ist auch relativ gering.

Wer sollte die Vollkasko nutzen?

Zusätzlich zu den Leistungen der Teilkasko werden mit der Vollkasko auch solche Schäden am Fahrzeug abgedeckt, die selbst verursacht wurden oder durch Vandalismus entstanden sind. Obwohl viele Menschen davon ausgehen, dass sich die Vollkasko nur bei Neuwagen lohnt, stimmt nicht immer, denn bei einem hochwertigen Gebrauchtfahrzeug kann der Schaden ebenfalls sehr schnell das eigene Budget übersteigen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 12. August 2016 11:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Tipps rund ums Auto

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    Hallo, tolle Aufstellung.
    Die klassische Frage nach der Versicherung fürs Auto 🙂 Da habe ich auch schon so einige Stunden mit verbracht. Die Artikel bringt es auf den Punkt. Tolle Arbeit.
    LG

  2. 2

    Danke für die Übersicht. Ich für meinen Teil habe meine Wagen immer Vollkasko ohne Eigenbeteiligung versichert, da bei mir in der Gegend ständig Macken auf Parkplätzen reinkommen und ich nicht immer eine Rücklage für solche Schäden bilden will.

  3. 3

    Hmm vielleicht sollte ich meine KFZ Versicherung doch aufstocken… fahre derzeit noch mit Haftpflicht rum 😀

Kommentar abgeben