Der kreative Toyota Aygo

Ab Samstag ist der neue Toyota Aygo in Deutschlandbei den Händlern. Die Preise startet beim Dreitürer bei 9.950 Euro und beim Fünftürer bei 10.300 Euro. Für den Antrieb sorgt ein 1,0-Liter-Benzinmotor mit 51 kW / 69 PS. Ihr könnt wählen zwischen drei Ausstattungslinien und drei Editionsmodellen sowie eine Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten.

Wer sich für die Basisausstattung entscheidet, hat schon eine Menge dabei. Dazu zählen sechs Airbags, elektronische Stabilitätskontroll, Berganfahrhilfe, Reifendruckwarnsystem, höhenverstellbares Lenkrad und Servolenkung. Aber auch Bordcomputer und Isofix-Kindersitzbefestigungen hinten gehören zum Serienumfang.

Wem das nicht reicht kann sich für 1.000 Euro das „X-Business“-Paket dazu bestellen. Dazu gehört eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie elektrische Fensterheber vorn und eine Klimaanlage oder aber ihr nehmt gleich die nächsthöhere Ausstattung Aygo X-Play, ab 11.525 Euro, die dann auch noch ein Audiosystem mit USB/AUX-Anschlüssen und Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Multifunktions-Lederlenkrad, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel und eine Höhenverstellung für den Fahrersitz enthält.

Dann gibt es noch für 12.000 Euro den X-Play Touch als Dreitürer. Ein Smartphone-kompatible Audiosystem X-Touch mit Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen und Rückfahrkamera, sowie 15-Zoll-Leichtmetallfelgen und Nebelscheinwerfer, bekommt ihr in dieser Variante. Als Einzeloptionen oder in Paketen könnt ihr noch ein Start-Stopp-System, ein schlüsselloses Zugangssystem oder ein Navigationssystem dazu bestellen.

Sonst noch zu sagen ist, es gibt noch drei Editionsmodelle X-Cite, X-Clusiv und X-Wave. Diese verfügen über ein Multimedia-System X-Touch und Nebelscheinwerfer und sehr interessant für mich, sie setzten eigenständige Akzente beim Außen- und Innendesign.

Zum Beispiel der X-Cite in Pop-Orange Mica Metallic kostet ab 12.950 Euro und zeichnet sich unter anderem durch schwarz glänzende 15-Zoll-Leichtmetallfelgen im Doppelspeichendesign, das schwarz lackierte Dach, ebenfalls schwarz lackierte Außenspiegel und Türgriffe sowie Polster im Farbmix Hellgrau/Orange aus.

Dann gibt es noch denn X-Clusiv ab 12.900 Euro. Dieser hat eine schwarze Metallic-Lackierung und schwarz polierte Felgen sowie silberfarbene Designakzenten innen und außen. Damit ihr euch so richtig wohl fühlt, gibt es eine Klimaautomatik und eine Abblendlichtautomatik.

Das ist alles nichts für euch, ihr wollt lieber ein Auto mit Faltdach, auch das wird euch geboten mit dem Aygo X-Wave ab 13.900 Euro. Mehr Komfort sollen Teilledersitze, Klavierlackelemente und eine in Wagenfarbe ausgeführte Armaturentafel versprühen.

Damit ihr euch individuell entfalten könnt sorgen mehrere Designpakete. Ihr könnt euch die Farben für Frontgrill und die Einlagen im Heckstoßfänger aussuchen. Ein weiteres Paket enthält Dekore für Frontspoiler und Heckdiffusor sowie rote Seitenleisten. Auch für das Interieur stehen verschiedene Designpakete zur Auswahl.

Das neue Go-Fun-Yourself-Angebot von Toyota kombiniert für Fahrer ab 23 Jahren Versicherung und Finanzierung. So kann der Aygo X-Play Touch als Fünftürer zu Monatsraten ab 99 Euro finanziert und versichert werden.



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 17. Juli 2014 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto Vorstellung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben