Der Fiat 500 kommt nach Amerika

Chrysler hat sich als Ziel gesetzt den Amerikanern den Fiat 500 schmackhaft zu machen. Aus diesem Grund sucht der US-Autohersteller gerade Händler in Amerika, die neben den typischen Modellen wie Pick-up-Trucks und großen Limousinen auch den Fiat 500 anbieten möchten.

fiat-500-sondermodell-rosso-corsa

Der Fiat 500 soll in 41 von 50 US-Bundesstaaten zu kaufen sein, dies teilte der Chrysler-Konzern mit. Den Chrysler hat eine Lücke im Kleinwagen-Segment und die soll mit diesem Projekt gefüllt werden. Fiat kontrollieren die Amerikaner seit deren Insolvenz vor einem Jahr. Der nicht ganz so gesunde US-Autobauer soll durch die italienische Technik wieder dauerhaft stabil werden.



Die ersten Modelle aus dieser Verbindung werden dann 2011 zu sehen sein. Sergio Marchionne, der Fiat und Chrysler in Personalunion führt, hat schon auf der Branchenmesse in Detroit Anfang des Jahres die Grundzügen der Pläne vorgestellt. Auch da war der Star der Fiat 500.

Weitere Berichte über den Fiat 500 auf Billigstautos.com:

Fiat 500 Crash Test mit Panda Bär.

Fiat 500 Diesel mit weniger Verbrauch.

Vorarlberger Polizeit mit Elektroauto von Fiat 500.

Promi VIP Auto Elle Macpherson mit einem Fiat 500.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 12. Juli 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Was für einen Antrieb hat der Fiat 500, der in den USA vertrieben werden soll? Elektro? Hybrid? Oder wird das ein Benziner sein?

  2. 2

    Genaueres steht vorläufig noch nicht fest, aber sobald ich etwas erfahre werde ich natürlich darüber berichten.

Kommentar abgeben