Der Dacia zuerst verschmäht und dann der Erfolg

2005 kam der Dacia Logan auf den Markt und die Kritiker läuteten Sturm. Der Dacia Logan entsprach halt einfach nicht den westlichen Ansprüchen. Allein schon bei dem Preis von 7.200 Euro hieß es kann keine Qualität dahinter stecken.

dacia-sandero-front

Als dann auch noch weitere Modelle kamen, lockte der günstige Preis die Kunden immer mehr an. Es stimmt ein ESP fehlt und die Airbags sind begrenzt aber der Preis sagte doch vielen zu. Von den Modellen kam zuerst der Kombi dann der Sandero und letztens das SUV Duster. Immer hin schafften sie sieben Modelle in fünf Jahren auf den Markt zu bringen. Die Stufenhecklimousine spielt dabei kaum noch eine Rolle in den Verkaufsstatistiken, die nach fünf Jahren des Bestehens der Marke in Deutschland 150.000 Verkäufe verbuchen konnten.

Dacia Duster

Der Vorstandsvorsitzende von Renault Deutschland AG – dem auch Dacia gehört – Achim Schaible erklärte: „Die Marke Dacia entwickelt sich hervorragend und hat sich mit einem Marktanteil von rund 1,0 Prozent sehr gut auf dem deutschen Markt etabliert. Unser jüngstes Dacia Modell, der SUV Duster bietet alle Voraussetzungen für einen Bestseller und wird diese Erfolgsgeschichte fortschreiben.“


Und das sie Geschichte schreiben ist so gut wie sicher, denn Dacia hat in den ersten fünf Monaten schon 13.000 Autos verkauft und davon 5.800 Sandero. Der Sandero macht schon immer fast die Hälfte aller verkauften Autos in Deutschland aus. Ein Verkaufsziel setzte sich Dacia heuer nur intern. Denn die Abwrackprämie hat die Zahlen einfach zu sehr in die Höhe steigen lassen. Mit 84.000 verkauften Fahrzeugen wurden allein 2009 mehr als die Hälfte aller bisher in Deutschland verkauften Dacia abgesetzt. Eine Zahl die auch günstige Erfolgsmodelle nicht noch mal schaffen.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 21. Juni 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Billig Auto News

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben