BYD und RWE arbeiten an einem Auto-Strom-Paket

BYD – build your dreams – ein chinesischer Batterie- und Autohersteller will künftig mit dem deutschen Stromkonzern RWE Elektroautos und die dafür erforderliche Infrastruktur auf den Markt bringen. Die ersten Verträge wurden bereits unterzeichnet. In zwei Jahren will man dann mit den Markttest beginnen und zeitgleich möchte BYD zwei Serienmodelle vorstellen.

byd-e6-elektroauto

Pauschalangebote wollen BYD B.V. mit Sitz in Rotterdam, Tochter des Herstellers BYD und RWE ihren europäischen Kunden anbieten. Dieses Angebot soll ein Elektroauto von BYD und Schnellladesäulen und Ökostrom von RWE beinhalten. Zeitgleich will man auch noch die Beiden Serienmodelle von BYD, das Modell F3DM und e6, in einigen europäischen Ländern vorstellen. Seit März 2010 wird in China bereits das Plug-in Hybridauto F3DM verkauft. Dieses Modell fährt nur mit Strom und hat eine Reichweite von 60 bis 100 Kilometer. Der e6 ist ein reines Elektroauto mit einer Batteriereichweite von rund 300 Kilometer. Das Modell ist zur Schnellladung ausgelegt und hat eine maximale Ladekapazität von etwa 100 kW. In nur einer Stunde ist der Ladevorgang vollständig erledigt.

Aber auch auf dem Gebiet der internationalen Normung arbeiten diese beiden Unternehmen eng zusammen. Gemeinsam will man es schaffen, das es eine Norm für die Wechsel- und Gleichstrom-Ladeinfrastruktur in Europa und China gibt.

Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 5. Oktober 2010 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Elektroautos

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Ich finde es gut, dass sich Stromversorger auch in anderen Gebieten anbieten und versuchen etwas aus ihrer Energie zu machen. Mal sehen, was dort noch alles kommt.Aber so etwas wird ganz sicher Zukunft haben.

  2. 2

    Da stimme ich mit dir überein.
    Tolle Ansicht.

Kommentar abgeben