Besondere Vorsicht am Schulweg

Die Schule hat uns wieder, die Sommerferien sind so vorbei und es geht wieder los mit dem Lernwahnsinn. Doch das Lernen ist nicht der Grund für meinen heutigen Beitrag. Ich möchte euch darauf aufmerksam machen, dass zehntausende Kinder das erste Mal auf den Schulweg unterwegs sind. Sie sollten zwar die wichtigsten Verkehrs- und Verhaltensregeln beherrschen, jedoch darf man sich niemals auf Kinder verlassen. Damit das aber für alle (Eltern, Kinder und Autofahrer) etwas leichter wird, hier nochmal ein paar Tipps für den sicheren Schulweg.

1. Sicheren Schulweg auswählen. Gemeinsam mit dem Kind den Schulweg begehen, mögliche Gefahren zeigen und ausführlich besprechen.

1. Schulweg Trainieren. Regelmäßig üben, aber das Kind dabei nicht überfordern. Keine unnötige Angst machen und nicht ständig ermahnen, sondern lieber öfter loben.

3. Nicht der kürzeste Weg ist immer der sicherste. Der Schulweg sollte nach sicheren Straßen, ampelgeregelten Kreuzungen und Schülerlotsen ausgesucht werden.

4. Klare Regeln für den Schulweg aufstellen. Prägen Sie ihrem Kind klare, kurze Merksätze ein, wie „Rot – Stopp!“ an Fußgängerampeln oder Zebrastreifen warten.

5 Wach und gestärkt auf den Schulweg. Ausreichender Schlaf und ein ausgewogenes Frühstück sind für ein Schulkind wichtig für Konzentration und Wachsamkeit – nicht nur in der Schule sondern auch für den Schulweg.

6. Kein Stress am Morgen. Schicken Sie ihr Kind rechtzeitig auf den Schulweg, damit es genug Zeit hat, um sich sicher zu verhalten.

7. Hell und sichtbar. Besonders bei schlechtem Wetter, bei Dämmerung oder Dunkelheit sollte das Kind helle oder reflektierende Kleidung tragen.

8. Rückstrahler auf Kleidung und Schultasche. Reflektierende Aufkleber oder Aufnäher auf der Schultasche oder der Kleidung erhöhen zusätzlich die Sichtbarkeit.

9. Schultasche nicht zu schwer packen. Die Schultasche sollte nicht schwerer sein als ein zehntel des Köpergewichtes des Kindes. Wenn es zu schwer tragen muss, kann dies seine Aufmerksamkeit im Straßenverkehr beeinträchtigen.

10. Auf dem Schulweg Fehler anderer miteinkalkulieren. Vermitteln Sie ihrem Kind, dass es sich auch auf eine grüne Ampel nicht blind verlassen darf und dass auch andere Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen Fehler machen können.

So mit diesen Ratschlägen wünsch ich euch ein schönes und Unfallfreies Schuljahr!



Be Sociable, Share!
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 8. September 2014 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben